Das Zitat der Stunde: Steigende Lebenserwartung in der Schweiz

Journalisten schreiben es sich ab, rechte Influencer wie Avenir Suisse setzten die These immer wieder medienwirksam in ihre Papiere.
Ist das korrekt? Unbestritten: es gibt insgesamt sicher mehr alte Leute und die babyboomer gehen dieser Jahre in Rente.

Die Lebenserwartung steigt aber überhaupt nicht mehr: das ein langfristiger Brems-Effekt, der vor etwa 6-7 Jahren eingesetzt hat - und nicht mehr so rasch umzukehren ist. Dieser Zeitpunkt ist - möglicherweise zufällig, vermutlich aber eben nicht - die Einführung von LTE im Lebensraum (2012) und den entsprechenden Handys in der Bevölkerung. Die beide zu mehr Krebs und zu Polymorbidität führen.

Die wirklich dramatischen Zeiten kommen noch. Daran ändert auch nichts, dass das Bundesamt für Statistik dieses Frühjahr behauptete, dass ein heute 15-jähriges Mädchen eine reelle Chance habe, weit über 100 Jahre alt zu werden! Derart spekulative Aussagen eines statistischen Amtes über einen Zeitraum von 80 Jahren und mehr weisen darauf hin, dass hier munter von den Fakten abgelenkt wird. In einere weiteren Medienmitteilung vom 16.12.19 wird zum Beleg einer weiteren Steigerung der Lebenserwartung bei den Männern einfach ein grösserer Zeitraum gewählt:  seit 2007 seien Männer um 2 Jahre älter geworden - ein kleiner statistischer Trick, der die Trendumkehr verschleiern soll... Das kommt nicht von ungefähr...im EDI sind auch viele Vorsorgethemen, Altersfragen und die ganze Gesundheitspolitik angesiedelt. Eine Störung des courant normal wird wohl kaum gern gesehen.

Darum seien hier die Kurven aus den Tabellen gezogen:

Die interessanten Kurven sind die der obersten drei, vier  dieser 10-Jahres-Gruppen und die Jahre 2016/17/18: sie steigen nicht mehr (Frauen) oder nur noch in Nuancen (Männer: die drei höchsten Alterkategorien), die vierthöchste Gruppe (das sind jene der intensiven Langzeitnutzer von Mobilfunkgeräten) bereits nicht mehr- heute 80-90-jährige gehören da aufgrund ihrer Biografie sicher nicht dazu.

Lebenserwartung Schweiz, Männer 2000 bis 2018,  10-Jahres-Kohorten

Lebenserwartung Schweiz Maenner 2000 2018 10 jahres Kohorten

Lebenserwartung Schweiz, Frauen 2000 bis 2018,  10-Jahres-Kohorten

Lebenserwartung Schweiz Frauen 2000 2018 10 jahres Kohorten

Quelle: Bundesamt für Statistik

Die Lebensumstände in der Schweiz gleichen sich in ihrer Gesamtheit zudem immer mehr an, es gibt immer weniger Menschen, die zum Beispiel ein Leben lang ausschliesslich auf dem Land lebten.

Somit ist der Prozess kaum umkehrbar und darum signifikant.

In weiteren vergleichbar strukturierten europäischen Ländern sieht es sehr ähnlich aus (Grafiken aus: www.healthdata.org), sehr interessant wird Deutschland in den nächsten Jahren sein; über 3 Jahre geglättet ist bereits eine Abnahme sichtbar:

Lebenserwartung Deutschland

www.healthdata.org/germany

Lebenserwartung Deutschland

Lebenserwartung Finnland

www.healthdata.org/finland

Lebenserwartung Finnland

Lebenserwartung Frankreich

www.healthdata.org/france

Lebenserwartung Frankreich

Lebenserwartung Oesterreich

www.healthdata.org/austria

Lebenserwartung Oeseterreich

Lebenserwartung Italien

In Italien – mit höherem agrarisch lebendem Bevölkerungsanteil und wesentlich kleinerer Senderdichte... - steigt die Lebenserwartung noch an, allerdings auf wesentlich tieferem Niveau:

www.healthdata.org/italy

Lebenserwartung Italien

Mit welchen Zahlen und Ausgangsdaten die immer viel flachere Kurve «erwartet» berechnet wurde, ist nicht erkennbar.